CORONA

03.04.2022

 

Kurzüberblick: Was gilt ab 3. April 2022?

 

Die bisher bestehenden Regelungen zum Infektionsschutz laufen mit Ablauf des 2. April 2022 aus. Ab dem 3. April gibt es grundsätzlich nur noch Basisschutzmaßnahmen in bestimmten Bereichen. Die Bayerische Staatsregierung hat entschieden, Bayern nicht zum Hotspot zu erklären.

Von 3. April an gilt die 16. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Sie umfasst u.a. folgende Basisschutzmaßnahmen:

Die Fortführung allgemeiner Schutz- und Hygienemaßnahmen wird empfohlen.

Dazu zählen die Wahrung des Mindestabstands, das Tragen medizinischer Gesichtsmasken in geschlossenen Räumen, sowie ggf. freiwillige Hygienekonzepte (z.B. Besucherlenkung, Desinfektion).

Die FFP2-Maskenpflicht gilt weiterhin

in Einrichtungen, die vulnerable Personengruppen betreuen – z.B. in Arztpraxen,  Krankenhäusern, Vorsorge- und Reha-Einrichtungen, bei ambulanten Pflegediensten oder in voll- und teilstationärem

sowie im öffentlichen Personennahverkehr.

Für den Besuch in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen ist weiterhin ein tagesaktueller negativer Schnelltest erforderlich.

In Schule und Kita wird weiterhin im bisherigen Umfang getestet.

 

Einen detaillierten Überblick über die derzeit geltenden Regelungen finden Sie nachstehend. 

Sie können die Übersicht der aktuellen Regelungen hier auch als PDF herunterladen.

AktuelleRegelungen_Download.pdf
Adobe Acrobat Dokument 102.4 KB

 28.12.2021  

 

  

Informationen  

 

Landratsamt Bayreuth 

12.05.20222

Übersicht Schnelltest-Angebote Landkreis Bayreuth
uebersicht-testungen-im-landkreis-und-de
Adobe Acrobat Dokument 552.4 KB

Willkommen in Aufseß an der fränkischen Bierstraße

Aufseß liegt an der Burgen- und Fränkischen Bierstrasse im Herzen der Fränkischen Schweiz mit den Orten:
Aufseß • Heckenhof • Hochstahl • Neuhaus • Sachsendorf • Zochenreuth • Kobelsberg • Dörnhof

 

Die Gemeinde Aufseß (der Ort Aufseß wurde erstmals 1114 urkundlich erwähnt) mit ihren ca. 1400 Einwohnern und einer Gesamtfläche von 29,38 Quadratkilometern liegt im Herzen der Fränkischen Schweiz (Meereshöhe von 400 - 480 m). Sie ist die westlichste Gemeinde des Landkreises Bayreuth und grenzt auch mit den Landkreisen Bamberg und Forchheim zusammen. Zwischen Aufseß und Draisendorf, wo die drei Landkreise zusammentreffen, wurde am Tag der Regionen am 30. September 2001 eine historische Wappenstele gesetzt.
Aufseß als selbständige Gemeinde bildet seit 1978 mit der Stadt Hollfeld und der Gemeinde Plankenfels eine Verwaltungsgemeinschaft. Der Gemeinderat setzt sich aus dem Ersten Bürgermeister als Vorsitzenden und 12 Mitgliedern, die aus den Gemeindeteilen Aufseß, Hochstahl, Neuhaus, Sachsendorf und Zochenreuth vertreten sind, sowie einem Ortssprecher aus Heckenhof zusammen.

Genussort Gemeinde Aufseß

 

Die Gemeinde Aufseß ist vor allem für ihr leckeres Bier und die gute Küche bekannt.

Doch in der Gemeinde Aufseß gibt es weit mehr als das zu genießen! Die wunderschöne Landschaft und das Kulturangebot dürfen keines-wegs unbeachtet bleiben.

Große Wälder, weite Felder und die (Kletter-)Felsen unterstreichen die Natürlichkeit der Gemeinde.

Ob eine Führung durch das Schloss Unteraufseß oder ein Theaterbesuch auf Schloss Oberaufseß – in der Gemeinde Aufseß kommen Kulturliebhaber nicht zu kurz.

Der Mix aus Kulinarik, Kultur, Flora und Fauna macht aus der Gemeinde Aufseß einen Genussort – und das nicht nur für Touristen, sondern auch für Einheimische.

Die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde sind es auch, die zu der Auszeichnung „Genussort“ einen erheblichen Teil beigetragen haben.

Nun heißt es im privaten, gewerblichen und besonders im landwirtschaftlichen Bereich das Geschaffene zu pflegen, zu unterhalten und in Zukunft auch den touristischen Bereich zu unterstützen!